Grafikengine-Entwicklung

Während ein Anwendungsentwickler auf der Anwenderschicht in einem möglichst hohen Abstraktionslevel arbeiten möchte und auf fertige, ausgereifte und funktionstüchtige Grafikschnittstellen zugreifen möchte, um beispielsweise GUI-Elemente, animierte 3D Modelle, Bitmapgrafiken, Texte etc. zu visualisieren, sind die System-bezogenen Grafikschnittstellen im Normalfall rudimentär. In den 3D-beschleunigten GPUs mit Rasterisierungsverfahren können Dreiecke dargestellt werden und mit einer Textur versehen.

Die Komplexität, die sich zwischen der von Systemen zur Verfügung gestellten Grafik-API (beispielsweise OpenGL, OpenGL-ES) und der Anwendungsschicht verbirgt, befindet sich in der Grafikengine-Software. Eine Grafikengine-Software abstrahiert Berechnungs- und Verwaltungsaufwand vor dem Anwendungsentwickler. Dabei kann eine Grafikengine auf mehreren unterliegenden Grafik-APIs (wie OpenGL, Vulkan, DirectX etc.) aufsetzen, um zu mehreren Systemen gleichzeitig kompatibel zu sein, ohne dass sich die Schnittstelle für den Anwendungsentwickler plattformabhängig ändert.

Wir bieten bei Bedarf die individuelle Entwicklung von Grafikengine-Software (wie zum Beispiel auf Basis von OpenGL oder OpenGL-ES).

Darüber hinaus können existente Grafikengines mit Source Code angepasst, weiterentwickelt, fehlerbereinigt, stabilisiert, mit Profiler ausgemessen und optimiert werden.

Unterstützung

Besteht in Ihrer Firma Bedarf nach Entwicklungen im Bereich Grafikengine-Software können Sie uns gerne kontaktieren. Neben der Softwareentwicklung stehen wir auch gerne beratend zur Seite.

Die adrastea GmbH & Co. KG bietet Expertise in den Bereichen:

  • Mobile Games
  • Embedded Grafik
  • Profiling und Debugging
  • Performance-Optimierung
  • 2D/3D Visualisierung
  • Virtual Reality
  • Ads & Online Marketing
Turtle Rocket